Orte

Como

Como, malerische und berühmte Stadt an der Spitze des Sees. Bere­its in früher Zeit brachte Comos güntige Lage der Stadt Reich­tum und Ein­fluß. Die ein­stige Bischof­sstadt war während des Mit­te­lal­ters die schärf­ste Rivalin Mai­lands. Heute noch zeu­gen viele Gebäude der Alt­stadt, der üppige Dom mit seiner imposan­ten Kup­pel aus dem siebzehn­ten Jahrhun­dert, seine prächti­gen Ufer­prom­e­naden und herrschaftlichen Villen vom frühen Wohl­stand seiner Bewohner. Die kleinen Restau­rants, Cafés und die vie­len Schaufen­ster in denen ele­gante Mode und Luxus-güter aus Seide ange­boten wer­den laden zu einem Bum­mel durch die alten Gassen und Straßen der Alt­stadt ein.
Schon im 15. Jahrhun­dert begann der Auf­stieg Comos zur Sei­den­stadt.
Lohnenswert ist daher auch ein Besuch des Seidenmuseums.