Orte

Tipps

Die stark fre­quen­tierten Ufer­straßen mit vie­len Orts­durch­fahrten machen die Erkun­dung des Comer Sees und seiner Umge­bung zum ner­ve­naufreiben­den Erleb­nis. Empfehlenswert hinge­gen ist eine Schiff­fahrt mit einem Dampf­schiff, vor­bei an mit südländis­cher Veg­e­ta­tion und herrschaftlichen Villen geschmück­ten Ufern. Die Schiffe bein­drucken durch ihre per­fekt funk­tion­ierende Mechanik aus den zwanziger Jahren des ver­gan­genen Jahrhun­derts. Die Dampf­mas­chine und Feuerungsan­lage kön­nen von den Reisenden über eine Öff­nung auf dem Schiffs­deck beobachtet wer­den.
Aber auch das leib­liche Wohl kommt auf seine Kosten. Es besteht die Möglichkeit während der Schif­fahrt ein Mit­tagessenein zunehmen oder an der Bar einen Kaf­fee oder andere Erfrischun­gen zu trinken.
Nahezu alle größeren Orte wer­den im Stun­den­takt ange­laufen. Aber auch wer mit dem Auto unter­wegs ist kann sich so manchen Stau ers­paren indem er Teile der Strecke mit der Aut­ofähre zurücklegt.

Tipps in der näheren Umgebung.